loader
Parodontitis

Parodontitis

Parodontitis (im Volksmund auch „Parodontose“ genannt) nennt man die Entzündung des Zahnbetts („Zahnfleisches“) und ist inzwischen eine echte Volkskrankheit. Man rechnet, dass ungefähr 80% der über 35-jährigen Bevölkerung an einer Form der Zahnbetterkrankung leidet.

Es existieren mehrere Formen der Parodontitis. Unterschieden wird nach der Ursache, der Verlaufsform und dem Schweregrad der Erkrankung. Unbehandelt kann eine Parodontitis schwerwiegende Folgen für die Mundhöhle  (z. B. Knochen- und Zahnverlust) und für den Gesamtorganismus haben. Es gibt klare Zusammenhänge für das erhöhte Risiko eines Patienten mit einer Parodontitis für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Osteoporose und Rheumaerkrankungen.

Bei der zahnärztlichen Kontrolle wird der Patient in unserer Praxis auch auf sein Parodontitis-Risiko hin untersucht. Für den betreffenden Patienten wird individuell ein Therapieplan erstellt.

 

Therapieplan:

Die Therapie besteht aus drei Teilen. Zunächst beginnt die Initial- bzw. Hygienephase. Die Zahnoberflächen werden von bakteriellen Belägen (Biofilm, Plaque) gereinigt (siehe Professionelle Zahnreinigung). Zusammen mit dem Patienten wird die Mundhygiene überprüft. Gegebenenfalls wird der korrekte Gebrauch mit den Zahnpflegeprodukten geübt und dem Patienten nützliche Hygienehinweise gegeben.

Der zweite Teil ist die eigentliche Parodontaltherapie. Unter lokaler Betäubung wird eine Tiefenreinigung (subgingivale Reinigung) der Zahnoberflächen und Zahnwurzeln durchgeführt. Somit ist dieses Verfahren schmerzlos. Ziel ist eine glatte Zahnwurzeloberfläche, an der keine weiteren Bakterien mehr anhaften können. Dadurch wird die Zahnfleischtasche eliminiert. Neben der mechanischen Entfernung ist es in manchen Fällen sinnvoll, zusätzlich eine biochemische Eliminierung der Bakterien durch eine gezielte Medikamentengabe anzustreben. Ein Keimtest gibt Aufschluss über die Zusammensetzung und Menge der pathogenen Bakterien.

Der dritte Teil ist die Nachsorge bzw. der Recall (Erhaltungstherapie). Da die Parodontitis eine chronische Erkrankung ist, muss eine engmaschige Betreuung erfolgen. Je nach Erkrankungsform  sollte 2-3mal im Jahr eine Zahnreinigung durchgeführt werden.




Kontakt Kontakt + Anfahrt

Veit-Christoph Dauer
Gmündweg 6
93309 Kelheim

Telefon: 09441 – 3218
Telefax: 09441 – 4096
eMail: willkommen@zahnarztpraxis-kelheim.de

Montag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 – 19.00 Uhr

Mittwoch
8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Freitag
8.00 Uhr – 15.00 Uhr

NOTFALL
www.notdienst-zahn.de
Fon +49(0) 89 – 723 30 93

Zahnarztpraxis Dauer
Gmündweg 6
93309 Kelheim

Telefon: 09441 – 3218

willkommen@zahnarztpraxis-kelheim.de
Logo