loader
Ästhetische Restaurationen

Ästhetische Restaurationen

Ein beschädigter Zahn wird in der Regel durch eine Kunststoff-Keramik-Füllung wiederhergestellt.

Ein Keramik-Inlay ist eine indirekte Füllung oder Einlagefüllung, die als passgenaues Werkstück mit dem Zahn verklebt wird. Vorteil dieser Technik ist die Langlebigkeit dieser Füllung.

Kunststoff ist den Kaukräften gegenüber weniger stabil und so nutzt sich eine Kunststoff-Füllung mit der Zeit mehr und mehr ab. Die nach Jahren einsetzende Schrumpfung bei Kunststoff bildet zwischen Zahn und Füllungsmaterial Spalten, in denen sich Karies ausbreiten kann.

Ist der Schweregrad der Zerstörung größer, so dass eine Füllung oder ein Inlay nicht mehr ausreicht, kann der Zahn durch ein Onlay oder eine Teilkrone geschützt werden. Fehlende Zahnhartsubstanz wird durch ein Keramikwerkstück ersetzt, welches nur teilweise den Zahn ummantelt. Bei einer Krone wird der Zahn vollständig überkappt.

Eine Brücke schließt eine Lücke, wenn ein Zahn oder mehrere Zähne fehlen und kein Implantat möglich oder erwünscht ist.

Eine weitere Keramik-Versorgung bilden die Veneers. Diese Keramikschalen sind hauchdünne, individuell gefertigte Keramikfacetten, die auf dem sichtbaren Bereich der Frontzähne, selten auch der Seitenzähne dauerhaft verklebt werden, um eine optisch wirkungsvolle Verschönerung des Gebisses oder einzelner Zähne zu erreichen. So können Farbunterschiede, Formfehler oder Zahnfehlstellungen sehr einfach ausgeglichen werden.
Die Versorgung mit Veneers ist ein sehr schonendes Verfahren mit verblüffenden Ergebnissen.

 

Alle Versorgungen werden bei uns bevorzugt aus Vollkeramik bzw. aus Zirkonoxid hergestellt. Vorteile dieser modernen Werkstoffe sind die hohe Festigkeit und Stabilität. Vor allem in ästhetisch anspruchsvollen Regionen, wie dem Frontzahngebiet, wird die Vollkeramik den Ansprüchen an einen natürlich aussehenden Zahnersatz gerecht. An der Keramik haften keine Verfärbungen an und die Zahnfarbe bleibt somit stabil. Durch die Metallfreiheit ist eine Reaktion auf Reize wie heiß und kalt nicht zu erwarten, ebenso wenig wie eine allergische Reaktion.

Die Keramikarbeiten stammen alle aus dem Dentallabor Poljakow & Müller im benachbarten Regensburg.




Kontakt Kontakt + Anfahrt

Veit-Christoph Dauer
Gmündweg 6
93309 Kelheim

Telefon: 09441 – 3218
Telefax: 09441 – 4096
eMail: willkommen@zahnarztpraxis-kelheim.de

Montag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 – 19.00 Uhr

Mittwoch
8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Freitag
8.00 Uhr – 15.00 Uhr

NOTFALL
www.notdienst-zahn.de
Fon +49(0) 89 – 723 30 93

Zahnarztpraxis Dauer
Gmündweg 6
93309 Kelheim

Telefon: 09441 – 3218

willkommen@zahnarztpraxis-kelheim.de
Logo